Terminvergabe standortübergreifend

Die Terminvergabe in standortübergreifenden Gemeinschaftspraxen oder Praxisgemeinschaften erfolgt aus ökonomischen Gründen meist zentral von einem praxisinternen Call-Center. Diese Telefonzentrale nimmt für alle Standorte die Gespräche an und vergibt auch die Termine.

Um bei der stand­ortübergreifenden Terminierung die Gefahr von Dopplern zu verringern, können Sie in MEDICUSplus statt des Replikationsverfahren die standort­übergreifende Terminierung aktivieren. Bei diesem Verfahren arbeiten Sie abhängig von dem jeweils gerade aktiven Planer direkt gegen die Daten des Fremdstandortes.

An welchem Standort Sie sich gerade befinden, wird jeweils farblich und textlich in der Kopfzeile des Terminplaners angezeigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen