MEDNET AG

Nachrichtenportal

Dieser Nachrichtenblog auf MEDNET.de ist ein Teil der MEDNET-Onlineangebote für Professionals des Gesundheitswesens. Neben dem Kompetenznetz https://kompetenznetz.mednet.de bieten wir einen frei zugänglichen und kostenlosen Nachrichtendienst an. Wir scannen täglich die wesentlichen Nachrichtenorgane ab und fungieren ähnlich wie ein Newsaggregator - Sie finden alle News an einem Ort.

Schwerbehindert - und der Kinderklinik entwachsen

Lena ist schwerbehindert. Und seit sie die Altersgrenze von 18 Jahren überschritten hat, sind im Alltag für die Eltern noch einige Schwierigkeiten hinzugekommen: Sie ist kein Kind mehr. Die Kinderklinik, in der ihre Krankengeschichte mit allen Einzel- und Besonderheiten bekannt ist, kann sie nicht mehr behandeln. Neue Ärzte kennen sich (noch) nicht mit Lena aus. Vor allem aber ist Lena in der Medizin für Erwachsene auch sonst schlecht aufgehoben: Sie wiegt 40 Kilo – und passt nicht in die neue Größenordnung.

Die Geschichte von Lena liest sich wie ein Einzelfall. So hat der Kölner Stadt-Anzeiger sie auch heute, 22.10.2019, beschrieben – und macht schon gleich in der Überschrift klar: Lena ist kein Einzelfall. Vielen Eltern mit behinderten Kindern geht es so. Ihre Fallgeschichten mögen jeweils Einzelfälle sein – das Problem ist grundsätzlich.

Lesen kann man den Bericht in der Papierausgabe – oder online, allerdings braucht man dazu ein Abo oder Probe-Abo.
https://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/kein-einzelfall-kliniken-nehmen-die-schwerbehinderte-lena-nicht-auf-33346836

Das Problem ist nicht neu – die Süddeutsche Zeitung berichtete am 19.6.2016 hier darüber:
https://www.sueddeutsche.de/politik/gesundheitspolitik-verloren-im-system-1.3041129

  0 Kommentare
0 Kommentare

Das Fax und seine Wiederauferstehung

Der Abgesang aufs Fax ist längst gesungen, das Spottlied auf die Ärzte, die’s nicht missen mögen, längst gedichtet. Aber offenbar gilt auch hier: Totgesagte leben länger. Zurzeit lebt das Fax fürs Kammergericht Berlin wieder auf. Das war nämlich einem Trojaner zum Opfer gefallen – und nun macht nicht nur das Kammergericht Presse, sondern auch das Fax. Nach dem Telefon ist es nämlich das einzige kommunikative Mittel, das funktioniert. Drei Wochen nach dem Überfall immer noch, so berichtete der Tagesspiegel am 19.10.2019:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Medizingeschichte: Frühchen im Vergnügungspark

Lebende Frühchen in Brutkästen als Ausstellung – damit hat der Stern wohl eine der Geschichten aus dem Bereich der Medizin ausgegraben, die mindestens skurril ist. Ein Mann, der sich als Arzt ausgab, stellte von 1903 bis 1943 im Vergnügungpark auf Coney Island die Frühgeburten aus – und ermöglichte so ihr Überleben. Denn Brutkästen waren teuer – und die Mediziner glaubten nicht daran, dass die Frühchen überleben könnten. DerBericht von Amelie Graen erschien am 19.10.2019:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Aktuelle Artikel zum Thema KI in der Medizin

Ein Loblied auf die KI und ihre Zukunft, auch aber auf ihre Gegenwart in China und USA, singt Anastassia Lauterbach am 15.10.2019 in der Wirtschaftswoche. Lesenswert ist der Artikel auch deshalb, weil in ihrem Artikel die Rolle des Arztes offenbar trotz aller Möglichkeiten der KI im Mittelpunkt der Betrachtung bleibt.
https://www.wiwo.de/erfolg/management/fuehrungswechsel-ki-in-der-medizin-bietet-grosse-chancen-was-fehlt-sind-die-daten/25117568.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Nachrichtliches zur Tuberkulose

Kurze Linksammlung mit Nachrichten zur Tuberkulose:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Bakterien in der Milch - Rückruf

Nächster Rückruf – Milch. Offenbar nur 1,5 prozentige – dafür sind aber fast alle großen Supermarktketten vertreten. Hier der Link zum Focus mit Liste (11.10.2019):
https://www.focus.de/gesundheit/news/milch-mit-bakterien-verseucht-aldi-lidl-edeka-netto-kaufland-starten-rueckruf_id_11227150.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Listerien in der Wurst - RKI bestätigt dritten Todesfall - Aktualisierung 11.10.2019

Zwei Tote und mehrere Erkrankte sollen die Folge von Listerien in der Wurst von Wilke sein. Der Hersteller aus Hessen musste als Folge jetzt Insolvenz anmelden. Und die Presse sucht nach Zusammenhängen. In der Uniklinik Köln sollen Patienten die Wurst noch zum Frühstück bekommen haben, als sie längst zurückgerufen war. Geliefert wurde von einem Caterer. Auch Todesfälle in den Niederlanden werden  in den Zusammenhang mit der Wurst von Wilke gebracht.

Gleichzeitig geht eine Listerien-Warnung für eine bestimmte Käsesorte durch die Presse (Alle Links unten):

Aktualisierung 11.10.2019: Das Robert-Koch-Institut bestätigte einen dritten Todesfall und veröffentlicht Zahlen zu Listerien-Infektionen. Der Focus berichtet - und hat zudem einen Nachrichtenticker, der auch zu Nachrichten/Features rund ums Thema verlinkt. Interessant ist der Link zur Geschichte des Geschäftsführers. Artikel vom 10.10.2019:
https://www.focus.de/gesundheit/news/listerien-skandal-um-wilke-robert-koch-institut-bestaetigt-dritten-todesfall_id_11203271.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Krankenkassen: Bald Milliarden-Defizite?

Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung warnt: Auch wenn Krankenkassen derzeit Milliarden-Überschüsse erwirtschaften, könnte das Vorzeichen sich schon in wenigen Jahrzehnten ändern. Für 2040 wird ein Defizit von 50 Milliarden prognostiziert. Die Alterung der Bevölkerung, so die Information des Instituts IGES, das die Studie durchgeführt hat, trage dazu, anders als erwartet, in vergleichsweise geringem Umfang bei.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Auch in und um Emden und Gießen wird's im Kreißsaal enger

Eigentlich könnten sich die Hebammen eines Krankenhauses in Gießen glücklich schätzen – ihr Team ist aufgestockt worden. Doch im Umkreis schließt eine Entbindungsstation nach der anderen – die Perspektive ist bedrückend. Schon jetzt müssen Schwangere abgewiesen werden – und oft finden Frauen keine Hebamme, die sie nach der Geburt betreut. Ein Zusammenfassung der Situation in der Gießener Allgemeine, 8.10.2019:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Gesundheit.de gehört jetzt Funke

Die Funke Mediengruppe hat das Portal gesundheit.de übernommen und betreibt jetzt 16 Healthcare-Seiten und Apps unter dem Titel „Lifeline“. gesunheit.de habe monatlich rund 2,5 Mio. Klicks, heißt es auf meedia.de und informiere über Ursachen und Symptome von Krankheiten sowie deren Behandlung.

Die Selbstdarstellung der Funke-Gruppe lautet: „Die FUNKE MEDIENGRUPPE ist auf dem Weg, das beste nationale Medienhaus in Deutschland zu werden.“ https://www.funkemedien.de/de/

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Internetapotheke verwechselte Kunden

Der Fall liegt schon ein Jahr zurück – hat aber an Nachrichtenwert keineswegs verloren: Eine Internetapotheke hat zwei Kunden verwechselt. So dass  das Antiepileptikum dem Kunden geschickt wurde, der einen Blutdrucksenker verschrieben bekommen hatte. Ist die Verwechslung selbst schon heikel genug, musste aber der Kunde auf sein Antiepileptikum erstens lange warten und zweitens bekam er zwei Ausgaben: Ein Generikum, weil das Originalpräparat nicht zu bekommen gewesen war, und das Originalpräparat, das wohl doch zu bekommen gewesen war. Da er nur ein Rezept eingereicht hatte, hat ihm die Krankenkasse auch nur ein Präparat erstattet.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Die Geschichte der Pest in Herne - Ausstellung des LWL

3000 Jahre Pestgeschichte in Herne: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat 300 archäologische und kulturgeschichtliche Exponate zusammengetragen – und in 11 Themenbereiche gegliedert. Die Ausstellung wurde im September eröffnet und ist bis zum 10. Mai im LWL-Museum für Archäologie zu sehen. Größtes Exponat: Der Anker des Schiffes, das die Pest im 18. Jahrhundert nach Westeuropa gebracht hat.

Bildunterschrift: Aus dem 16. Jahrhundert ist ein Rezept für den sächsischen Kurfürsten überliefert, das eine Heilung der Pest versprach: Es bestand aus damals sehr teuren Zutaten wie z. B. Blattgold und "Einhorn" (fossiles Mammut).
Foto: LWL/. R. Piepe

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Linkliste zum Medizin-Nobelpreis

Linkliste zum Medizinnobelpreis - zum Nachlesen, Nach-Sehen und mit Wissenswertem um den Nobelpreis:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Wenn das Auto den Kreißsaal ersetzen muss ...

Früher wär’s in den Tageszeitungen eine Nachricht auf „Aus aller Welt“: Die Geburt im Auto auf dem Weg in den Kreißsaal. Heute häufen sich solche Geburten, weil die Wege länger werden.. Chirurg und Publizist Bernd Hontschik klärt in der FR Ursachen und Zusammenhänge (7.10.2019):

https://www.fr.de/wissen/medizin-reisewarnung-schwangere-13071308.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

OP-Roboter in Thüringen

Die Thüringer Allgemeine hat sich unter den Kliniken in Thüringen umgehört, wer wann in den OP-Roboter Da Vinci investiert – und was das kostet. Der Artikel vom 7.10.2019:

https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/gesundheit-medizin/op-roboter-kliniken-in-thueringen-investieren-in-die-medizin-der-zukunft-id227294851.html

 

  0 Kommentare
0 Kommentare

Nobelpreis Medizin wird heute verkündet

Die Woche der Nobelpreise hat begonnen. Den Auftakt macht die Medizin – aber nicht vor 11:30 Uhr. Hier der Artikel zum Thema aus den Dresdner Neueste Nachrichten (7.10.2019): https://www.dnn.de/Nachrichten/Wissen/Nobelwoche-beginnt-Medizinnobelpreis-macht-den-Anfang

Die "Zeit" bietet hier einen Livestream an (7.10.2019): https://www.zeit.de/wissen/2019-10/bekanntgabe-nobelpreistraeger-medizin-2019-livestream

  0 Kommentare
0 Kommentare

Köln - Giftspuren in weiterer Probe (aktualisiert 4.10.2019)

In Köln sind Mutter und Kind nach der Einnahme eines Glukosemixes aus einer Apotheke am Freitag gestorben. Die Frau war schwanger und hatte am Donnerstag in einer Longericher Apotheke das Präparat erhalten. Danach war der Zustand der Schwangeren so schlecht, dass ein Notkaiserschnitt durchgeführt wurde. Auch eine andere Frau hatte das Präparat erhalten, die Einnahme aber abgebrochen, als sich Komplikationen einstellten. Polizei und Stadt Köln warnen eindringlich davor, Mittel mit Glukose aus der Heilig-Geist-Apotheke in Longerich einzunehmen. Zurzeit könne nicht überprüft werden, ob weitere Glukosepräparate über den Apothekentresen gegangen seien.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Keine bundesweite Öffnung der AOKen

Spahn verzichtet auf die bundesweite Öffnung aller Krankenkassen – so die Schlagzeile im Handelsblatt (1.10.2019):

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gesundheitspolitik-spahn-verzichtet-auf-bundesweite-oeffnung-aller-ortskrankenkassen/25074140.html?ticket=ST-11770917-UJ7yN9xLJMZ9vNDDi5xA-ap2

  0 Kommentare
0 Kommentare

Vom sündigen Fleisch und einer neuen Farbenlehre

Rot oder weiß? – Für den Kölner im Allgemeinen keine ernstzunehmende Frage. Die ernste Antwort aus Köln lautet bestimmt aber „rutwieß“ – und es handelt sich hier nicht um die Farben der Sauce auf der Pommes, sondern um die Farben der Stadt. Aber über Köln hinaus ist die Frage, ob rot oder weiß, sehr ernst, wenn man sie vom Fleische aus betrachtet.

Weiterlesen
  1 Kommentar
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Mechthild Eissing
Auch die "Zeit" verweist darauf, dass wir doch nicht zwingend auf rotes Fleisch verzichten müssen. Artikel vom 1.10.2019: https://... Weiterlesen
Freitag, 04. Oktober 2019 10:06
1 Kommentar

Grippewelle, Grippewarnung, Grippezahlen - es geht wieder los

Die Grippewelle 2017/2018 ist allen noch in lebhafter Erinnerung – und auch 2018/2019 wohl den meisten im Gedächtnis, auch wenn sie lange nicht so schlimm war wie die Grippe im Vorjahr. Nun wird’s Zeit für die nächste Grippe-Impfung – und die Hintergrundberichte kommen wie der Herbstregen.

Die Tagesschau legt die Zahlen des RKI vor. Demnach sind 2017/2018 25100 Menschen an der Grippe gestorben – so viele wie seit 30 Jahren nicht mehr. Von 2018/2019 liegt noch keine Auswertung vor, die die Zahl der Todesfälle nennt, aber Interessantes und Statistisches zu Arztbesuchen, Rekordzahlen etc. sind dem Tagesschau-Bericht noch zu entnehmen (30.9.2019):
https://www.tagesschau.de/inland/grippe-129.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Die E-Zigarette - eine kleine Linksammlung aus Anlass des Verbotes in San Francisco
14. November 2019
Der Grund, warum E-Zigaretten tödlich wirken können, scheint gefunden. Verantwortlich gemacht wird e...
Mechthild Eissing Und ewig lockt das ewige Leben
22. Oktober 2019
Der Deutschlandfunk hat einen Literaturtipp/Buchbesprechung zum Thema Altern: David A. Sinclair und ...
Mechthild Eissing Die E-Zigarette - eine kleine Linksammlung aus Anlass des Verbotes in San Francisco
11. Oktober 2019
In den USA werden nun bereits 26 Tote durch E-Zigaretten gezählt (10.10.2019: https://www.sueddeutsc...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen