MEDNET AG

Spahn fordert staatliche Maßnahmen gegen Lieferengpässe bei Medikamenten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Lieferengpässen in Apotheken durch stärkere staatliche Kontrolle entgegenwirken. Er denkt dabei an eine Meldepflicht für pharmazeutische Unternehmen und Großhändler.

n-tv berichtet auch über die anderen geplanten Maßnahmen am 18.11.2019:
https://www.n-tv.de/politik/Spahn-greift-in-Medikamentenverteilung-ein-article21401523.html

Die Wirtschaftswoche, ebenfalls 18.11.2019:
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/medikamente-spahn-will-arznei-engpaesse-bekaempfen/25240364.html

Die Heilbronner Stimme, 18.11.2019:
https://www.stimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/wt/Spahn-will-staerker-gegen-Arznei-Lieferengpaesse-vorgehen;art270,4280152

Bisherige Berichterstattung auf unserer Nachrichtenseite:
Versorgungs- oder Lieferengpass - wie knapp werden Medikamente?
Valsartan - Vom Engpass zum Lieferproblem

Von Glauben und Wissenschaftlichkeit - eine Spiege...
Bayern: Ein Plus für die Gesundheitsregionen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Die E-Zigarette - eine kleine Linksammlung aus Anlass des Verbotes in San Francisco
14. November 2019
Der Grund, warum E-Zigaretten tödlich wirken können, scheint gefunden. Verantwortlich gemacht wird e...
Mechthild Eissing Und ewig lockt das ewige Leben
22. Oktober 2019
Der Deutschlandfunk hat einen Literaturtipp/Buchbesprechung zum Thema Altern: David A. Sinclair und ...
Mechthild Eissing Die E-Zigarette - eine kleine Linksammlung aus Anlass des Verbotes in San Francisco
11. Oktober 2019
In den USA werden nun bereits 26 Tote durch E-Zigaretten gezählt (10.10.2019: https://www.sueddeutsc...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen