MEDNET AG

Keimvergleich: Männerbärte gegen Hundefell

Was haben Männerbärte und Hundefell gemeinsam? Keine Scherzfrage und eine negative Antwort: Wenig, denn die Männerbärte sind deutlich mehr mit Keimen belastet als das Hundefell. Das Ergebnis einer Studie verblüfft ebenso wie die Fragestellung: Wer kommt denn auf so was?

Der Kölner Stadt-Anzeiger, der am 24.4.2019 über diese bedenkenswerte Studie berichtet hat, weiß auch das: Weil in einer Privatklinik Hunde ins MRT kamen, gab es große Augen, schiefe Blicke und vor allem Hygienevorwürfe. Da war der Weg zur Studie dann auch nicht mehr weit.

Wer Genaueres wissen möchte:
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/studie-belegt-im-maennerbart-stecken-mehr-keime-als-im-hundefell-32415030

Der Redlichkeit halber: Die Ärzte-Zeitung berichtete schon im August 2018 von der Studie:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/radiologie/article/969382/hund-gekommen-hunde-mrt-hygienischer-baertige-maenner.html

P.S.: Wer noch mehr lesen möchte: Die Geschichte von den dreckigen Männerbärten machte mehrfach die Runde. Kein Blogger, kein Boulevard und keine Hundezeitung, die an dieser Meldung hätte vorübergehen können, ohne was daraus zu machen. Wahrscheinlich bin ich die letzte in der Reihe derer, die den Dreck in den Barthaaren zum Text verwurschtelten Also: Wer noch mag, der googele nach Männerbärten und Hundefell ...

Thema Behandlungsfehler
App auf Rezept
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 25. Juni 2019

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Warnung vor dem E-Scooter
24. Juni 2019
In Berlin konnten man am Wochenende zum ersten Mal E-Scooter mieten - die Berliner Morgenpost gönnt ...
Mechthild Eissing Warnung vor dem E-Scooter
23. Juni 2019
dpa-Bericht zum Verletzungsrisiko bei focus, 23.6.2019: https://www.focus.de/panorama/welt/gesundhei...
Mechthild Eissing Professur für Klimawandel und Gesundheit
17. Juni 2019
Die Bild mit Bild der Professorin Sabine Gabrysch, sie ist Medizinerin und Epidemiologin (17.6.2019)...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen